NEU > SECOND PANORAMA FF53 GOES TO U.K.

DIE ZWEITE PANORAMA FF53 GEHT
INS VEREINIGTE KöNIGREICH

Im Vorfeld der Entwicklungen des Designs fanden in den Geschäftsräumen der Steeler Yachtwerft gemeinsame Gespräche mit Vripack und den britischen Kaufinteressenten statt, die zu einem weiteren, völlig neuen Layout des wandlungsfähigen FlatFloor-Konzepts geführt haben. Die künftigen Besitzer waren von den Skizzen und Zeichnungen von Pim Dijksman (Vripack) dermaßen überzeugt, dass sie den Bauvertrag mit größter Zuversicht unterzeichneten und sich die Schiffsdesigner sofort an den Zeichentisch setzen konnten, damit der Bauanfang der Panorama gleich im ersten Quartal des neuen Jahres 2016 eingeplant werden kann.

Das Hauptmerkmal bei diesem Layout ist die vollständige Integrierung des Salons und Cockpits als ein über 27 qm großer Entertainment-Raum. Die U-förmige Pantry an Backbordseite wird mit einer Bar ausgestattet, an der sechs bis acht Personen ausreichend Platz haben und ihren Wein oder ein herrliches Diner genießen können. Aufgrund der großzügigen Breite der Panorama ist an Steuerbordseite ein großer Lounge-Bereich zum herrlichen Verweilen vorgesehen. Bei gutem Wetter lässt sich der Entertainment-Bereich komplett öffnen, aber bei weniger angenehmen Witterungsbedingungen kann das Achtercockpit mit elektrisch bedienbaren Fensterscheiben geschlossen werden.

Dies ist die vierte Panorama FlatFloor, die seit ihrer Einführung im vergangenen Jahr verkauft wurde. Entscheidender Faktor bei allen neuen Besitzern waren die Vielseitigkeit und die vielen verschiedenen Ausstattungsvarianten, die bei der Gestaltung des Designs der Panorama möglich sind.An den vier völlig verschiedenen Ergebnissen ist die Interpretation der jeweiligen Eigner eines perfekten Bootes deutlich zu erkennen.

NEU

VON DEN STEELER DOCKS