NEU > ERFOLGREICHE ERSTE PROBEFAHRT MIT DER STEELER NG 57 S-LINE IM WATTENMEER

ERFOLGREICHE ERSTE PROBEFAHRT MIT DER STEELER NG 57 S-LINE IM WATTENMEER

Steeler Yachts stellt Modelle der „Next Generation“ mit „steep high flare“ Steven vor.

Im Rahmen der im vergangenen Jahr angekündigten Erweiterung der NG-Modellreihe wurde jetzt im Juni die erste 57er im neuen Stil zu Wasser gelassen. Im Vergleich zu den vertrauten NG-Modellen fallen besonders der steile Steven mit hohem Überhang und die Neugestaltung des verlängerten Ruderhauses mit durchgehenden Fenstern auf allen Seiten ins Auge.

Bei der Probefahrt im Watt wehte eine leichte Brise mit einer Wellenhöhe von etwa 1,00 m. Aber auch schon bei diesem ruhigen Wetter war der Effekt des scharf geschnittenen Bugs deutlich erkennbar: keine Bugwelle und kein Spritzwasser. Bei langsamer Fahrt auf Binnengewässertempo von 9 km/h mit einem Geräuschpegel von 49 Dezibel (!) verbrauchten die beiden Cummins Diesel pro Stunde 6,0 Liter Kraftstoff. Bei einer (Rumpf-)Geschwindigkeit von 9 Knoten verbrauchte diese Ausführung der NG57 aus Stahl 45 Liter Kraftstoff (5 l/nm, d.h. 2,7 l/km) bei einem gemessenen Geräuschpegel von 57 Dezibel. Bei dieser Geschwindigkeit amortisiert sich der Aufpreis für die doppelte Motorisierung durch Einsparung im Kraftstoffverbrauch bei den heutigen Kraftstoffpreisen in 2.000 Betriebsstunden. Die Spitzengeschwindigkeit lag im Wattenmeer bei gut 15 Knoten, was auf die Entscheidung des Auftraggebers für die optionale doppelte Motorisierung mit Cummins QSB 6.7 480 PS zurückzuführen ist. Mit dem zur Standardausführung Cummins QSB 6.7L 305 PS sollte die Yacht ihre Rumpfgeschwindigkeit von 9,7 Knoten in fast allen Situationen erreichen können. Die NG57 S fällt nach CE in die Seetauglichkeitskategorie A.

Hans Webbink, der Inhaber von Steeler Yachts: „Diese neuen Modelle, deren Vorreiter die 57er bildet, sind nicht nur eine Weiterentwicklung des erfolgreichen Designs der NG, sondern setzen zugleich den von Steeler Yachts mit der Einführung der Panorama Flatfoor, die zum European Powerboat of the Year 2015 gewählt wurde, selbst initiierten Trend fort: mehr Raum und Licht an Bord, ein offener Grundriss und grenzverlegende Fahreigenschaften hinsichtlich Verbrauch, Geschwindigkeit, Geräuschentwicklung, Stabilität und Spritzwasser.“

Die neue Form von Rumpf und Aufbau haben positive Auswirkungen auf mehrere Aspekte, die im Englischen alle mit einem „S“ beginnen: Space (Platzangebot), Spray (Spritzwasser), Safety (Sicherheit) und Seaworthiness (Seetauglichkeit). Aus diesem Grund erhalten diese Modelle hinter dem NG-Loge die Kennzeichnung „S“. Die Modelle dieser S-line werden zudem mit einer umfangreicheren Standardausrüstung geliefert.
Kein Steilsteven, kein Fächersteven, sondern ein Steilsteven mit „hohem Überhang“
Die neue Rumpfform der Modelle der NG S-line ist eine Weiterentwicklung der allseits als „bahnbrechend“ bezeichneten Rumpfform der Panorama FF. Der scharfe Anschnittwinkel des Bugs und der höhere Gischtabweiser reduzieren die Bugwelle auf ein Minimum, was den Kraftstoffverbrauch verringert und viel weniger Spritzwasser entstehen lässt. Bei extremen Witterungsbedingungen bietet der hohe Überhang zusätzlichen Schutz vor Spritzwasser.

Maximaler Aufenthaltsbereich auf einer Ebene dank längerem und höherem Ruderhaus
Mit 8,90 m übertrifft die Gesamtlänge von Cockpit und Decksalon alle anderen Boote in dieser Längenklasse. Dadurch entsteht auf einer Ebene ein „Wohnraum“, der fast jede denkbare Einteilung ermöglicht.

Maximales Raumgefühl und optimale Verständigungsmöglichkeiten dank offenem Grundriss
Mit der zentral gelegenen Eignerkabine, die sich über die gesamte Bootsbreite erstreckt und selbstverständlich mit einem eigenen Bad versehen ist, erhält diese NG57 S eine zweite Wohnebene. Darüber hinaus befinden sich im Vorschiff eine weitere, sehr große Kabine mit eigener Sanitärzelle und eine Pantry mit Sitzecke, die sich ebenfalls über die gesamte Breite erstreckt. Besonders ins Auge fällt dabei die offene Verbindung zwischen Decksalon und Pantry mit Sitzecke, die nicht durch Zwischenwände voneinander getrennt sind. Dank der Fensterbänder im Rumpf und den Decksluken aus Sicherheitsglas kann in alle Räume viel Tageslicht einfallen und hat man überall Kontakt zum Wasser und zur Umgebung.

Webbink: „Steeler bleibt dem Konzept der maßgefertigten Inneneinrichtung auch bei der ersten NG57 S treu, nach dem die Innenräume den Wünschen des Auftraggebers entsprechend bis auf den letzten Quadratmillimeter optimal genutzt werden.“
Lancierung neuer Modelle der NG S-line
Die Lancierung einiger bereits verkaufter Modelle der NG S-line, deren Bau in vollem Gange ist, ist für das kommende Jahr geplant: NG36 S: Übergabe im Juli 2016; NG41 S: Baubeginn im Juli 2016; NG50 S (Stahl): Baubeginn August 2016; NG50 S OFFSHORE (Aluminium): Baubeginn Q4 2016; NG52 S OFFSHORE (Aluminium): Baubeginn Q4 2016. Die Modelle der NG- und NG S-line werden in Stahl (Verdränger) und Aluminium (Gleiter) gebaut.

Preise
NG57 S-line: 1.075.000 Euro inkl. MwSt.

Zur Standardausrüstung gehören unter anderem ein Cummins QSB 6.7 Liter, mit 305 PS, Bugschraube, Zentralheizung, Flexiteek Cockpitboden, elektrische Ankerwinde, PUR-Dämmung, 5000-W-Kombi-Stromrichter, 10 Batterien, komplette Kücheneinrichtung, zwei Bäder mit Dusche und elektrischer Bordtoilette von Planus, Corian-Platten in Pantry und Bädern, Wärmeschutzverglasung im gesamten Boot und Panoramafenster im Rumpf, Audioanlage und TV sowie LED-Beleuchtung mit Dimmern. Aufteilung (Standard drei Kabinen) und Auswahl der Holzsorten und der Polsterung ohne Aufpreis nach Wunsch.

Bau des Kaskos mit einer Toleranz unter 3 mm; Konservierung und Lackierung unter Aufsicht eines unabhängigen Sachverständigen, Glanzgrad mindestens 95 GU.

Baunummer 1 ist unter anderem mit folgenden Optionen ausgestattet: Twin Cummins QSB 6,7 480 PS, hydraulische Tender-Garage mit Launch-System von Williams und Jet Tender 280, hydraulisch kippbarer Radarmast, Stabilisatoren von MagnusMaster (auch geeignet für Binnengewässer), umfangreiche Navigations- und Ship-Management-Anlage von YachtControl.

http://steeleryachts.com/de/modelle/steeler-ng-57-sc/

NEU

VON DEN STEELER DOCKS